Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Ländersymbole schüren Herkunftserwartungen

Dummys Pesto

Pesto ist ursprünglich eine italienische Spezialität. Es wird aber inzwischen häufig außerhalb von Italien, unter anderem auch in Deutschland produziert. Das ist Käufern in der Regel klar – drei Viertel der Verbraucher geben bei einem neutral gestalteten Pesto an, dass man die Herkunft nicht erkennen kann.

Wählt ein Hersteller für sein Pesto aber eine italienische Flagge und ländertypische Farben, ändert sich die Einschätzung drastisch: Etwa 65 Prozent der Befragten sagen nun aus, dass das Produkt erkennbar aus Italien stammt. Die Herkunftserwartung betrifft sowohl die Zutaten als auch die Herstellung.

Weitere länderspezifische Abbildungen und Angaben wie „con Basilico fresco“ verstärken diese Effekte noch.

Ländersymbole findet man im Handel auf vielen Lebensmitteln. Wenn dann weder die Zutaten aus dem betreffenden Land stammen noch die Herstellung dort stattfindet, ist von einem hohen Täuschungspotenzial auszugehen.

Die Studie „Kennzeichnung und Aufmachung von Lebensmitteln aus Sicht der Verbraucher“ wurde als begleitende Verbraucherforschung zum Internetportal www.lebenmittelklarheit.de der Verbraucherzentralen und des Verbraucherzentrale Bundesverbandes durchgeführt.

Letzte Änderung 
1. Oktober 2014