Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Gewürze in "Was die Zutatenliste verrät - und wo sie schweigt"

Zutat "Gewürzmischungen" oder "Gewürze": Was kann denn alles darunter fallen?

© monticellllo - fotolia.com

Frage

In Ihrem Artikel "Was die Zutatenliste verrät - und wo sie schweigt" ist meine Aufmerksamkeit an der Zutat "Gewürzmischungen" oder "Gewürze" in Lebensmitteln unter dem Punkt "Zutatenklassen: Eher vage" hängen geblieben. Meine Frage: Was kann denn alles darunter fallen? Sind damit nur pflanzliche Bestandteile gemeint oder können sich dahinter auch Dinge wie Hefeextrakt, zusätzliches Salz oder anderes verbergen?

Antwort

Mit den Klassenbezeichnungen „Gewürze“ und „Gewürzmischungen“ sind tatsächlich Pflanzenteile gemeint, keine anderen Zutaten.

Gewürze sind in den Leitsätzen der Deutschen Lebensmittelbuchkommission beschrieben:

Gewürze: Gewürze sind Pflanzenteile, die wegen ihres Gehaltes an natürlichen Inhaltsstoffen als geschmack- und/oder geruchgebende Zutaten zu Lebensmitteln bestimmt sind. Gewürze sind Blüten, Früchte, Knospen, Samen, Rinden, Wurzeln, Wurzelstöcke, Zwiebeln oder Teile davon, meist in getrockneter Form.

Gewürzmischungen: Gewürzmischungen sind Mischungen, die ausschließlich aus Gewürzen bestehen.

Andere würzende Zutaten, zum Beispiel Gewürzzubereitungen, können dagegen auch weitere Bestandteile wie Hefeextrakt und Salz enthalten. Diese müssen aber einzeln im Zutatenverzeichnis stehen und dürfen sich nicht hinter der Bezeichnung „Gewürze“ oder „Gewürzmischung“ verstecken.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 4 (5 Stimmen)
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
12. Februar 2016