Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Muss auf der Konfitüre der prozentuale Anteil an Zucker gekennzeichnet sein?

Frage

Ist es zulässig, dass bei Konfitüre die Angabe „Zucker“ gemacht wird ohne Prozent-Angabe, die ja zwischen 40 und 60 Prozent schwanken kann. Dass in einer Marmelade Zucker ist, überrascht ja nicht.

Antwort

Gemäß der Konfitürenverordnung müssen bei Konfitüre der Fruchtgehalt sowie der Gesamtzuckergehalt in Gramm je 100 Gramm auf der Verpackung gekennzeichnet werden. Jedoch ist es zulässig, in der Zutatenliste nur noch „Zucker“ ohne weitere Mengenkennzeichnung aufzuführen.

Fruchtaufstriche sind dagegen nicht speziell geregelt. Grundsätzlich muss auf verpackten Lebensmitteln aber die Menge von Zutaten gekennzeichnet werden, die in der Verkehrsbezeichnung oder auf dem Etikett durch Worte oder Bilder hervorgehoben sind. Daher muss bei Fruchtaufstrichen der Fruchtgehalt, nicht aber der Gesamtzuckergehalt angegeben sein.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Noch keine Bewertungen vorhanden
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
5. März 2015