Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Lebensmittel mit „frischen Kräutern“

Kann ich davon ausgehen, dass die Kräuter weder tiefgekühlt noch getrocknet sind?

frische Kräuter
© marcin jucha - fotolia.com

Frage

Zurzeit werden viele Lebensmittel mit "frischen Kräutern" beworben. Was macht genau frische Kräuter aus? Kann ich davon ausgehen, dass es sich dann weder um Tiefkühlkräuter noch um getrocknete Kräuter handelt?

Antwort

Die Werbung mit Frische ist ein häufiges Ärgernis für Verbraucher. Eine allgemeine rechtsverbindliche Definition des Begriffs in Zusammenhang mit Lebensmitteln gibt es leider nicht. Je nach Art des Lebensmittels kann „frisch“ eine unterschiedliche Bedeutung haben. Nach unserer Auffassung darf sich der Hinweis „mit frischen Kräutern“ tatsächlich nur auf unverarbeitete, nicht haltbar gemachte Kräuter beziehen. Für tiefgefrorene oder getrocknete Kräuter halten wir ihn für nicht akzeptabel.

Lediglich für einzelne Lebensmittelgruppen ist verbindlich definiert, welche Verarbeitungsschritte für die Kennzeichnung als „frisch“ erlaubt sind. So ist bei Fleisch das vorherige Einfrieren und Verpacken unter Schutzatmosphäre zulässig.

Eine Marktstichprobe der Verbraucherzentrale Hessen von 2016 zeigt, dass viele als „frisch“ beworbene Lebensmittel wärmebehandelt, vorübergehend eingefroren oder konservierend verpackt waren. Zahlreiche Verbraucheranfragen auf Lebensmittelklarheit sowie eine repräsentative Verbraucherstudie zeigen allerdings, dass Verbraucher den Begriff „frisch“ anders verstehen – bei Salat und Erdbeeren beispielsweise, dass die Ernte nicht länger als zwei Tage zurück liegt.

Die in der Markstichprobe aufgedeckten Varianten der Haltbarkeitsverlängerung widersprechen unserer Ansicht nach der gängigen Verbraucherauffassung von „frisch“ als „eben erst hergestellt“.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 3.6 (10 Stimmen)
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
10. August 2017

Kommentare

Worauf begründen Sie Ihre Auffassung, dass frische Kräuter keine TK-Ware sein darf/sollte?
Abgestimmt, Bauchgefühl, einfach aus einer Laune heraus oder aus substantiellen Gründen, die Sie aber nicht darlegen?


Wir schreiben in unserer Antwort, dass es keine Rechtsvorschrift dazu gibt. Es handelt sich um unsere Auffassung, dass die Werbung „frische Kräuter“ eben auf die Frische der Kräuter hinweist, nicht auf Kräuter allgemein. Im Zweifelsfall kann nur ein Gericht darüber entscheiden ob die Werbung „frische Kräuter“ für tiefgekühlte Kräuter irreführend ist. Dabei wird die Verkehrsauffassung entscheidend sein.


Über einen Punkt sollte sich aber jeder klar sein, der irgendwo etwas kauft: frisch gibt es nur aus dem eigenen Garten oder selbst geerntet. Alles, was im Supermarkt angeboten wird, kann nicht "frisch" in diesem Sinne sein, wenn es von der Ernte bis zum Verkauf gelangt. Also einmal eingefroren, konserviert oder wärmebehandelt kann somit nach meiner Auffassung ebenfalls nicht frisch sein. Kräuterkäse sollten also frische Kräuter enthalten, wenn mit frisch geworben wird. Andernfalls müsste die Deklaration einfach nur Kräuter ausweisen - ohne "frisch".