Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Lebensmittelkennzeichnung im Flugzeugen

Sind nicht auch Airlines verpflichtet, über die Allergene zu informieren?

Rubrik 
Kennzeichnung
Verpflegung im Flugzeug
© nevena kozekova - fotolia.com

Frage

Am 14.05.2016 fliege ich von Düsseldorf über Dubai nach Male. Ich habe versucht, mich bei der Fluggesellschaft über die Inhaltsstoffe der an Bord angebotenen Mahlzeit zu informieren. Laut Aussage der Mitarbeiterin der Hotline ist eine Information zum Allergen "Sellerie" nicht möglich. Entspricht dies dem EU-Recht? Sind nicht auch Airlines verpflichtet, über die Allergene zu informieren?

Antwort

Entsprechend der EU-Lebensmittelinformationsverordnung gelten Kennzeichnungsvorschriften auch für durch Verkehrsunternehmen erbrachte Verpflegungsdienstleistungen, sofern der Abfahrtsort innerhalb der EU liegt.

Wie umfassend die Kennzeichnung erfolgt, hängt davon ab, ob es sich um ein vorverpacktes Lebensmittel oder um lose Ware handelt.

Eine Information über Allergene ist jedoch in beiden Fällen verpflichtend. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unserem Artikel „Allergen-Kennzeichnung: verpackte Lebensmittel und lose Ware“ (Link siehe unten).

Unserer Rechtsauffassung nach genügt es, wenn Sie die Informationen vor Ort erhalten, vergleichbar mit einem Restaurantbesuch. Die Fluggesellschaft ist nicht dazu verpflichtet, Allergen-Informationen vorab zur Verfügung zu stellen.

Auf dem Rückflug von einem Drittland in einen EU-Mitgliedstaat gelten die EU-Kennzeichnungsvorschriften dagegen nicht.

Nach Ansicht der Verbraucherzentrale sollten Anbieter aber zumindest Allergene freiwillig und klar zu kennzeichnen, denn diese sind für viele Passagiere besonders wichtig.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Noch keine Bewertungen vorhanden
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
17. Mai 2016