Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Mindesthaltbarkeitsdatum bei Olivenöl

Ist ein maximaler Zeitraum vorgeschrieben?

Olivenöl
© inats - Fotolia.com

Frage

Ich habe eine Frage bezüglich der Angabe des Mindesthaltbarkeitsdatums auf extra nativem Olivenöl. Vor Ostern habe ich eine Flasche extra natives Olivenöl gekauft und erst zuhause festgestellt, dass das MHD mit 01-19 angegeben war (also mindestens 20 Monate). Meines Wissens wurde aber vor einigen Jahren durch EU-Gesetzgebung das maximale MHD bei extra nativen Olivenölen von 24 Monaten auf max. 18 Monate herabgesetzt. Dies habe ich auch von einem anderen Hersteller sowie einem Feinkost-Importeur bestätigen lassen. Besagter Hersteller aus Spanien aber behauptet, dass 24 Monate gesetzlich erlaubt seien. Können Sie mir weiterhelfen was nun tatsächlich gilt?

Antwort

Es gibt keine rechtliche Vorschrift, die einen maximalen Zeitraum für das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) bei Olivenölen vorgibt.

In Italien gab es auf nationaler Ebene eine Rechtsvorschrift, die die maximale gesetzliche Haltbarkeit auf 18 Monate beschränkte. Da diese aber dem geltenden europäischen Recht widersprach, musste sie abgeschafft werden.

Italien stellte dazu eine Anfrage an die Europäische Kommission. In ihrer Antwort wies die Europäische Kommission darauf hin, dass laut EU-Lebensmittelinformationsverordnung der Lebensmittelunternehmer für die Festlegung des MHDs verantwortlich ist. Er muss einen Zeitraum wählen, in dem das Olivenöl seine Eigenschaften behält und vorzugsweise verzehrt werden sollte. Außerdem gibt es verschiedene Rechtsvorschriften, die die Qualität, Authentizität, Kennzeichnung und Vermarktung von Olivenöl regeln. Jeder Mitgliedsstaat ist dazu verpflichtet, Kontrollen durchzuführen, die sicherstellen, dass das vermarktete Olivenöl der angegebenen Kategorie entspricht.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 5 (13 Stimmen)
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
24. Mai 2017

Kommentare

leggah