Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Palmöl

Gibt es eine Kennzeichnungspflicht oder ein Logo für Palmöl?

Ölpalme
© M. Klawitter - Fotolia.com

Frage

Gibt es eine Kennzeichnungspflicht für Palmöl? Oder ein Logo, dass Palmöl enthalten ist, so dass das für jedermann erkennbar ist?

Antwort

Auf verpackten Lebensmitteln  muss Palmöl als solches in Zutatenlisten stehen.

Palmöl ist in die Kritik geraten, da die wachsende Nachfrage auf dem Weltmarkt dazu führt, dass zugunsten von Palmölplantagen fortwährend tropischer Regenwald gerodet wird.
Viele Käufer interessieren sich daher speziell für die Kennzeichnung von Palmöl.

Mit Geltung der EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) seit dem 13. Dezember 2014 sind die Klassenbezeichnungen „pflanzliches Öl“ und „pflanzliches Fett“ nicht mehr ausreichend. Unmittelbar nach der Klassenbezeichnung in der Zutatenliste muss die spezielle pflanzliche Herkunft angegeben werden. Sie erfahren dann, von welcher Pflanze das verwendete Öl oder Fett stammt, also beispielsweise „Rapsöl“, „Palmöl“ oder „Sojaöl“.

Lebensmittel, die nicht entsprechend dieser Vorschrift gekennzeichnet sind, aber vor dem 13.12.2014 in Verkehr gebracht wurden, dürfen noch verkauft werden, bis die Bestände aufgebraucht sind.

Ein Zeichen für Palmöl wird es nicht geben.

 

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Noch keine Bewertungen vorhanden
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
3. Februar 2015