Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Pflanzenextrakte in Cola

Was verbirgt sich dahinter?

Cola
© Maren Winter - fotolia.com

Frage

Mir ist aufgefallen, dass auf einer zuckerfreien Cola über der Zutatenliste folgendes steht: „kalorienfreies koffeinhaltiges Erfrischungsgetränk mit Pflanzenextrakten, mit Süßungsmitteln“. Auf der Zutatenliste erkenne ich aber nichts, was mir pflanzlich vorkommt: „Wasser, Kohlensäure, Farbstoff 150d, Säuerungsmittel Phosphorsäure, Süßungsmittel Natriumcyclamat, Acesulfam K,Aspartam, Aroma, Säureregulatur Natriumcitrate, Aroma Koffein“. Was also sind die Pflanzenextrakte und von welcher Pflanze? Ich hoffe Sie haben da eine Ahnung und können mich aufklären.

Antwort

Wir gehen davon aus, dass sich die „Pflanzenextrakte“ hinter dem Begriff „Aroma“ verbergen. Laut europäischer Aromen-Verordnung ist „Aroma“ ein Erzeugnis, das selbst nicht zum Verzehr bestimmt ist und Lebensmitteln zugesetzt wird, um ihnen einen besonderen Geruch beziehungsweise Geschmack zu verleihen und das unter anderem aus Aromastoffen, Aromaextrakten, Aromavorstufen und sonstigen Aromen hergestellt wurde oder besteht.

Aromaextrakte gehören zu den natürlichen Aromen und werden aus Lebensmitteln oder Stoffen pflanzlichen, tierischen oder mikrobiellen Ursprungs gewonnen. Dabei sind nur physikalische, enzymatische und mikrobiologische Verfahren erlaubt. Bei Pflanzenextrakten handelt es sich also um Aromaextrakte pflanzlichen Ursprungs.

Pflanzenextrakte in der Zutatenliste als „Aroma“ anzugeben ist rechtlich in Ordnung. Tatsächlich finden wir es aber wenig verbraucherfreundlich, in der Bezeichnung auf eine Zutat hinzuweisen, die aus dem Zutatenverzeichnis nicht mehr ersichtlich wird. Der Hersteller sollte daher auf den Hinweis in der Bezeichnung verzichten oder das Aroma genauer aufschlüsseln, beispielsweise als „Aroma“ für synthetische Aromen, „natürliches Zitronenaroma“ und „Zimtextrakt“.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 2.5 (2 Stimmen)
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
16. November 2017

Kommentare

Könnte nicht auch das Koffein aus Pflanzen gewonnen sein?


Koffein kann sowohl pflanzlichen Ursprungs (z.B. Teeblätter, Kaffeebohnen) sein, als auch synthetisch hergestellt werden. Wird Koffein als Aroma bei der Herstellung eines Lebensmittels eingesetzt, muss es wie im Beispiel als „Aroma Koffein“ gekennzeichnet werden. Welchen Ursprung das Koffein hat, lässt sich aus dieser Zutatenliste nicht erkennen.