Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Vanillegeschmack

Müssen Süßigkeiten „mit Vanillegeschmack“ Vanille enthalten?

Frage

Ich habe "Schaumküsse mit Vanillegeschmack" gekauft. In der Zutatenliste findet sich keine Vanille. Allerhöchstens könnte der Geschmack von den nicht näher beschriebenen Aromen kommen. Darf dann mit Vanillegeschmack geworben werden?

Antwort

Tatsächlich ist die Angabe einer Geschmacksrichtung auf Lebensmitteln häufig ein Hinweis, dass das Lebensmittel lediglich aromatisiert wurde. Dies lässt sich beispielsweise bei Tee, Erfrischungsgetränken, Speiseeis, Joghurts oder Süßwaren beobachten.

Auch die Deutsche Lebensmittelbuchkommission geht in mehreren Leitsätzen davon aus, dass der Hinweis „mit …-Geschmack“ deutlich macht, dass es sich lediglich um eine Geschmacksangabe handelt und der Geschmack auch allein von Aromen stammen kann.

Beispielsweise erhält ein „Eis mit Vanillegeschmack“ laut den Leitsätzen für Speiseeis seinen Geschmack ausschließlich oder überwiegend durch die Zugabe von Aromen. Bestandteile aus der Vanille müssen nicht enthalten sein.

Schaumküsse gehören zu den Schaumzuckerwaren. Für Zuckerwaren gibt es zwar keine Leitsätze der Deutschen Lebensmittelbuchkommission. Die Branche selbst geht aber in ihrer „Richtlinie für Zuckerwaren“ davon aus, dass die Bezeichnung „… mit Vanillegeschmack“ treffend ist für Süßwaren, die ausschließlich aromatisiert wurden. In Ihrem Fall stammt der Vanillegeschmack also wie bereits vermutet aus den nicht näher beschriebenen Aromen.

Hieße Ihr Beispielprodukt übrigens „Schaumküsse mit Vanille“ und/oder wäre eine Vanillefrucht abgebildet, sollte laut Richtlinie ausschließlich natürliche Vanille eingesetzt werden, zumindest als Vanilleextrakt oder natürliches Vanille-Aroma.

Grundsätzlich darf die Aufmachung eines Lebensmittels nicht täuschend sein. Wie die Richtlinie für Zuckerwaren es bereits deutlich macht, spielen neben der Bezeichnung noch weitere Kennzeichnungselemente wie Abbildungen, Platzierungen und verwendete Schriftgrößen eine Rolle. Ob eine Lebensmittelverpackung irreführend ist, kann daher nur im Einzelfall durch ein Gericht beurteilt werden.

Wenn Sie ein konkretes Produkt melden möchten, können Sie dies im Produktbereich tun.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 4 (5 Stimmen)
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
21. November 2017