Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Nur ein Hauch von Haselnüssen im „Double-Nut-Dessert“: Gericht sieht keine Täuschung

Ehrmann Grand Dessert Double Nut
Ehrmann Grand Dessert Double Nut © lebensmittelklarheit.de

Gleich mehrfach bewarb die Ehrmann AG den Nussanteil in seinem „Grand Dessert Double Nut“. Auf dem Deckel waren unter der Sortenbezeichnung „Double Nut“ eine dunkle Creme sowie mehrere Haselnüsse abgebildet, dazu der Schriftzug „mit Levantiner Haselnüssen“ aufgedruckt. Kein Wunder also, dass  der ein oder andere Verbraucher darin einen wesentlichen Anteil an Haselnüssen erwartete.

Nur 0,5 Prozent Haselnussmark enthalten

Tatsächlich zeigte der Blick auf die Zutatenliste: In der Creme stecken nur 0,5 Prozent Haselnussmark, dafür setzt der Hersteller Aroma zu. Ein verärgerter Verbraucher meldete das Dessert bei Lebensmittelklarheit. Da die Ehrmann AG die Unterlassungserklärung nicht unterzeichnete, zog der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) gegen das Unternehmen vor Gericht – leider zunächst ohne Erfolg.

Wie viel Haselnuss erwartet der Verbraucher?

Das Landgericht Memmingen hat die Klage des vzbv abgewiesen. Zur Begründung hieß es, eine „wettbewerbsrelevante Irreführung des Verbrauchers“ liege nicht vor. Ein durchschnittlich informierter Verbraucher erwarte anhand der Aufmachung keine erheblichere Menge Haselnussmark, führte das Gericht weiter aus. Die Bezeichnung „Double Nut“ verspreche keinen doppelten Nussanteil, sondern sei aus sich heraus „nichtssagend und nicht verständlich“. Ein Verstoß gegen die Lebensmittelinformationsverordnung liege daher nicht vor. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Der vzbv hat beim Oberlandesgericht München Berufung gegen das Urteil eingelegt. Die Ehrmann AG hat den Schriftzug „mit Levantiner Haselnüssen“ auf dem Deckel inzwischen entfernt und stattdessen den Hinweis „mit feiner Nussnote“ aufgedruckt.

Einschätzung der Verbraucherzentrale

Wir können die Entscheidung des Gerichts nicht nachvollziehen. Die mehrfache Auslobung von Haselnüssen auf dem Deckel kann unserer Ansicht nach die Erwartung wecken, dass in dem Dessert ein erheblicher Anteil an Haselnüssen enthalten sei.

Letzte Änderung 
4. April 2017
Hinweis

Bitte beachten Sie: Unsere Kurzmeldungen geben grundsätzlich den Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Sie werden nicht aktualisiert.