Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Archiv

Elinas Joghurt nach griechischer Art, Honig

 

Nicht nur Joghurt und Honig, sondern Honigzubereitung mit Zucker, modifizierter Stärke, Farbstoff, Säureregulator, Aroma …

Verbraucherbeschwerde 

Auf der Verpackung steht Honig. Beim Lesen der Zutatenliste erkennt man erst, dass der Honig nur eine Honigzubereitung ist.
Frau S. aus München vom 24.06.2013

Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Durch die Bezeichnung als „ Joghurt nach Griechischer Art, Honig“ kann bei Verbrauchern der Eindruck entstehen, dass es sich um einen Joghurt mit Honig handelt. 
Die Produktbezeichnung auf der Schauseite sollte zum Inhalt passen und z. B. „Joghurt mit Zucker-Honigzubereitung“ heißen.

Darum geht’s:

Die Verbraucherin sieht es als Täuschung an, wenn Honig mit Honigwabe, -löffel und im Produktnamen beworben wird, dieser aber tatsächlich nur eine von zehn Zutaten einer Honigzubereitung darstellt.

Das ist geregelt:

Nach dem Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB) ist es verboten ist, Lebensmittel unter irreführender Bezeichnung, Angabe oder Aufmachung in den Verkehr zu bringen oder für Lebensmittel allgemein oder im Einzelfall mit irreführenden Darstellungen oder sonstigen Aussagen zu werben.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Die Qualität des Produkt wird durch die Aufmachung besser dargestellt als sie ist. Honig, den Verbraucher aufgrund der Gestaltung der Schauseite hier zu Recht erwarten können, ist ein weitgehend naturbelassenes Lebensmittel, das keine weiteren Zusätze enthält. Wer erwartet Honig zu kaufen, kann nur verärgert sein, wenn er dann zwar durchaus Honig erhält, dieser aber mit diversen Zusatzstoffen, Zucker, Aroma, modifizierter Stärke und anderen Süßungsmitteln gestreckt wurde.

Fazit:

Die Kennzeichnung sollte den Inhalt der Verpackung bereits auf der Schauseite klar widerspiegeln und der Wahrheit entsprechend die Honigzubereitung ankündigen.

Stellungnahme der Hochwald Foods GmbH, Thalfang

Kurzfassung erstellt durch die Verbraucherzentrale:

Der Elinas Joghurt nach Griechischer Art Honig enthält ca. 1 Esslöffel Honig pro Becher, was auf der Packung mit „6,4 % Honig“ zutreffend deklariert ist. Laut diversen Rezepten ist diese Menge typisch für einen Joghurt griechischer Art mit Honig. Weitere Zuckerarten sind enthalten, um eine ausgewogene Süße zu erreichen. Alle diese Zutaten sind in der Zutatenliste genannt. Eine Täuschung ist nicht nachvollziehbar.

Stellungnahme Downloads 
Stand 
2. Oktober 2013