Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Fjördens Feines Lachsfilet in herzhafter Tomaten-Sauce, ehemals in feiner Pesto-Sauce

 

Nach gerichtlichem Vergleich: Pesto-Sauce umbenannt in Tomaten-Sauce, Basilikum und Olivenöl aber immer noch abgebildet

Verbraucherbeschwerde 

Auf der Verpackungsvorderseite sieht man Pinienkerne und Basilikumblätter. Die "Pesto-Sauce" ist aber eher eine schnöde Tomatensoße. Liste der Inhaltsstoffe „verheimlicht“ ebenfalls beides.
Frau G. aus Berlin vom 26.10.2012

Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Durch die optische Darstellung typischer Pestozutaten und die Bezeichnung der Sauce als Pesto-Sauce können Verbraucher zu Recht davon ausgehen, dass sich die abgebildeten Zutaten Basilikum, (Oliven-)Öl und Pinienkerne im der Dose befinden. Tatsächlich taucht lediglich Pflanzenöl ohne nähere Spezifikation in der Zutatenliste auf.

Die Produktbezeichnung und die Abbildungen sollten zum Inhalt passen. Der Produktname würde ehrlicher „Lachsfilet in Tomatensauce“ lauten. Abbildungen von Zutaten, die nicht im Produkt stecken, sollten unterbleiben.

Darum geht’s:

Das Produkt heißt „… in Pesto-Sauce“ und auf der Vorderseite der Dose sind ein Mörser, mehrere Basilikumblätter, eine Tomate, ein Kännchen (Oliven-)Öl, Pinienkerne sowie zwei Stücke Lachsfilet mit roter Sauce abgebildet. Ein Blick auf den Inhalt ist nicht möglich. Erst die Zutatenliste offenbart, dass in der Sauce weder Olivenöl, Basilikum noch Pinienkerne stecken.

Das ist geregelt:

Nach dem Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB) ist es verboten, Lebensmittel unter irreführender Bezeichnung, Angabe oder Aufmachung in den Verkehr zu bringen oder für Lebensmittel allgemein oder im Einzelfall mit irreführenden Darstellungen oder sonstigen Aussagen zu werben. Eine Irreführung liegt danach insbesondere dann vor, wenn zur Täuschung geeignete Aufmachungen oder Darstellungen über die Art, Beschaffenheit oder Zusammensetzung verwendet werden.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Die mediterrane Würzsauce Pesto dürfte mittlerweile der Mehrheit der Verbraucher in Deutschland bekannt sein. Klassisch besteht sie als Pesto Genovese aus Olivenöl, Parmesan, Pinienkernen, Basilikum und Salz. Zahlreiche Varianten sind im Handel zu finden. Allen gemeinsam ist, dass sie Ölsamen oder Nüsse, frische Kräuter, Hartkäse und weitere Würzzutaten enthalten. Hier fehlen diese typischen Zutaten bis auf Pflanzenöl. Unserer Auffassung nach können sich Verbraucher zu Recht durch die Aufmachung der Verpackung getäuscht sehen. Weder ein Blick auf den Packungsinhalt ist möglich noch informiert ein erklärender Hinweis auf der Vorderseite über den wahren Inhalt.

Fazit:

Die Kennzeichnung und Aufmachung sollte die Zusammensetzung des Produktes klar widerspiegeln. Die Abbildung sollte den tatsächlichen Inhalt zeigen oder durch die Bezeichnung unmissverständlich klar stellen, dass der Inhalt aus einer Tomaten- und keiner Pesto-Sauce besteht.

Stellungnahme Rügen Fisch AG, Sassnitz

Die Rügen Fisch AG hat ohne weitere Information am 14.09.2014 die geänderten Fotos der neuen Verpackungsgestaltung zur Verfügung gestellt.

Status 

Die Rügen Fisch AG hat die Verpackungsgestaltung angepasst und seit September 2013 in den Handel gebracht. Der Name wurde in „Fjördens Feines Lachsfilet in herzhafter Tomaten-Sauce“ geändert. In der Abbildung wurden die Pinienkerne entfernt, das Olivenöl und die Basilikumblätter sind jedoch nach wie vor dargestellt.

Stand 
18. September 2014