Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Ja! Tiefkühl-Beeren-Mischung

 

Beeren-Mischungen weisen unterschiedliche Energiegehalte aus

Verbraucherbeschwerde 

Wie kann es sein, dass eine Tiefkühlbeerenmischung in einem Rewe 47 kcal und in einem anderen Rewe 24 kcal hat? Kann man den Angaben trauen?
Frau P. aus Münster vom 17.08.2016

Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Die Tiefkühl-Beeren-Mischungen mit identischer Zutatenliste weisen unterschiedliche Angaben zum Kaloriengehalt in der Nährwerttabelle aus. Weichen diese Werte jedoch extrem voneinander ab, muss ein Fehler vorliegen. Der Anbieter ist zu korrekten Angaben verpflichtet und sollte den Fehler schnellstmöglich beheben.

Darum geht’s:

Die Beeren-Mischungen enthalten laut der jeweiligen Zutatenverzeichnisse Johannisbeeren rot, Johannisbeeren schwarz, Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren. Während die Packung der B. Paulus GmbH 24 Kalorien pro 100 Gramm nennt, liegt der Wert der zweiten Packung „Hergestellt von Jütro“ bei 47 Kalorien pro 100 Gramm. Damit weicht die Kalorienangabe um nahezu 100 Prozent ab.

Das ist geregelt:

Die EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) regelt, wie die Nährwerte auf Lebensmitteln zu ermitteln sind. Grundsätzlich müssen Angaben auf Lebensmittelverpackungen korrekt sein. Es gibt nicht rechtsverbindliche Empfehlungen für Toleranzen bei Nährwerten der Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh). Die vorliegende Abweichung bei den Nährwerten der Beerenmischung liegt deutlich außerhalb dieser Toleranzen.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Da die Abweichungen fast hundert Prozent betragen, muss zumindest eine der Angaben fehlerhaft sein.

Fazit:

Der Anbieter ist zu korrekten Angaben verpflichtet und sollte den Fehler schnellstmöglich beheben.

Stellungnahme der REWE Zentral Finanz eG, Köln

Auf das Schreiben der Verbraucherzentrale vom 30.09.2016 hat der Anbieter bisher nicht reagiert.

Stand 
27. Januar 2017