Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Netto Frischkäse Gutes Land

 

Am Regal mit „Qualität aus Bayern“ beworben, Produktkennzeichnung weist auf Dänemark hin

Verbraucherbeschwerde 

Der Frischkäse der Netto-Eigenmarke "Gutes Land" wird mit dem Netto-eigenen Label "Qualität aus Bayern" beworben. Laut Herkunftsstempel [Identitätskennzeichen, Anm. der Redaktion] handelt es sich jedoch um ein Produkt aus Dänemark (DK/MT198/EC).
Herr H. aus Höhenkirchen

Einschätzung der Verbraucherzentrale:
Einschätzung der Verbraucherzentrale 

Zusammenfassung:

Am Verkaufsregal bewirbt eine Filiale des Discounters Netto in Bayern den Frischkäse mit „Qualität aus Bayern“. Weist das Länderkürzel im Identitätskennzeichen auf dem Produkt dann nicht auf Deutschland/Bayern sondern auf Dänemark hin, sind Verbraucher sich über die Herkunft im Unklaren. Der Discounter Netto sollte widersprüchliche Angaben über die Herkunft durch die Werbung am Regal seiner Filialen vermeiden.

Darum geht’s:

Das Schild am Regal kennzeichnet den Frischkäse mit einem blau-weißen Logo und dem Text „Qualität aus Bayern“ als regionales Produkt aus Bayern. Als für das Produkt verantwortliche Firma ist nicht der Hersteller sondern die Adresse von Netto in Bayern mit dem Hinweis „Hergestellt für“ genannt. Das Identitätskennzeichen auf der Verpackung gibt einen dänischen Betrieb an.

Das ist geregelt:

Nach der Lebensmittelinformationsverordnung dürfen Informationen über Lebensmittel nicht täuschend sein. Die Verordnung schreibt die Angabe des Ursprungslandes oder des Herkunftsortes vor, wenn ohne diese Angabe eine Irreführung der Verbraucher über die tatsächliche Herkunft des Lebensmittels möglich wäre. Dies gilt insbesondere dann, wenn die weiteren Informationen oder das Etikett sonst den Eindruck erwecken würden, das Lebensmittel komme aus einem anderen Ursprungsland oder Herkunftsort.
Das Identitätskennzeichen ist eine Pflichtkennzeichnung auf verpackten tierischen Lebensmitteln. Das Zeichen gibt den Betrieb an, der das Produkt zuletzt bearbeitet oder verpackt hat. Es sagt nichts über die Herkunft der Rohstoffe eines Lebensmittels aus.

So sieht’s die Verbraucherzentrale:

Beim Einkauf in Bayern und dem Hinweis am Regal „Qualität aus Bayern“ haben die Käufer keinen Anlass die regionale Herkunft zu bezweifeln. Der Hinweis im blau-weißen Logo ähnelt optisch aus unserer Sicht darüber hinaus dem staatlichen Siegel „Geprüfte Qualität-Bayern“. Dieses gewährleistet für Milchprodukte, dass die Erzeugung und Herstellung in Bayern erfolgen.
Auf seiner Homepage bezeichnet der Netto Marken Discount sich selbst als „regionalsten Discounter“ und stellt seine „regionale Ausrichtung“ als „Herzensangelegenheit“ heraus. Auch dies weckt die Erwartung, dass Netto bevorzugt regionale Produkte anbietet. Die Kennzeichnung auf der Verpackung des Frischkäses gibt den Hersteller nicht an. So kann der Hinweis auf Dänemark im Identitätskennzeichen Verbraucher irritieren.

Fazit:

Der Discounter Netto sollte widersprüchliche Angaben über die Herkunft durch die Werbung am Regal seiner Filialen vermeiden. Außerdem wäre es verbraucherfreundlich, den Hersteller des Produktes offenzulegen.

Stellungnahme der Netto Marken-Discount AG & Co. KG, Maxhütte-Haidhof

Auf das Schreiben der Verbraucherzentrale vom 12.10.2017 liegt keine Antwort vor.

Stand 
1. Dezember 2017