Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Umfrageergebnis: Vegan und „100 % vegan“ ist dasselbe

© VRD - Fotolia.com

„Veggie“, „vegan“ oder „100% vegan“. Tierfreie Lebensmittel erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Doch was bedeuten die Aussagen eigentlich?

Uns interessierte, wie Verbraucherinnen und Verbraucher die Aussagen „vegan“ und „100% vegan“ verstehen und ob sie ihnen dieselbe oder eine unterschiedliche Bedeutung zumessen.

Sieben Aussagen standen zur Auswahl. Mehrfachnennungen waren möglich.

Hier die Ergebnisse:

  •  „Vegan“ und „100 % vegan“ bedeuten dasselbe: 1715 Stimmen
  • Ich kenne den Unterschied zwischen „vegan“ und „100 % vegan“ nicht: 316 Stimmen
  • „100 % vegane“ Lebensmittel dürfen nicht mit tierischen Bestandteilen in Berührung kommen, auch nicht unbeabsichtigt: 210 Stimmen
  • Die Werbung „100 % vegan“ bezieht sich auf die gesamte Produktion, auch z.B. auf Verpackung, Düngemittel, Reinigungsmittel: 204 Stimmen
  • „100 % vegan“ muss höhere Anforderungen erfüllen als „vegan“: 103 Stimmen
  •  „100 % vegan“ bedeutet, dass ein Betrieb ausschließlich vegane Lebensmittel herstellt: 93 Stimmen
  •  „100 % vegane“ Lebensmittel werden konsequenter auf tierische Bestandteile kontrolliert: 80 Stimmen

Die Umfrage zeigt, dass Verbraucherinnen und Verbraucher überwiegend keinen Unterschied zwischen „vegan“ und “100% vegan“ sehen. Sie geben mehrheitlich an, dass die Angaben dasselbe bedeuten oder sie den Unterschied nicht kennen – 75 Prozent der Stimmen fielen auf diese Antwortmöglichkeiten.

Die weiteren Antwortmöglichkeiten, die ein Viertel der Stimmen bekamen, beschrieben unterschiedliche Anforderungen an die Angaben „vegan“ und „100% vegan“. Von diesen am meisten gewählt wurde die Auffassung, dass „100 % vegane“ Lebensmittel nicht mit tierischen Bestandteilen in Berührung kommen dürfen, auch nicht unbeabsichtigt.

Die nicht-repräsentative Umfrage auf Lebensmittelklarheit.de lief vom 06.02.2018 bis zum 04.06.2018.

Letzte Änderung 
Dienstag, Juni 5, 2018